Ameise küsst Kokos: Ein Ameisenhaufen-Kuchen


ameisenkuchen-2 (800x533)

Kennt ihr das, wenn ihr etwas bestimmtes backen wollt, euch aber einfach die Zutaten fehlen? So ging es mir heute. Dann fand ich dieses alte Rezept meiner Mama. Das erinnert mich sehr an meine Kindheit – und schmeckt soo gut! Vor allem die Kokosraspel machen das Ganze super saftig. Einfach toll … und dann auch noch schnell gemacht (mehr oder weniger).

ameisenkuchen-1 (800x533)

Rezept für 1 Blech

75g Butter/75g Margarine
150g Zucker
200g Mehl
200g Milch
4 Eier (getrennt)
1 EL Backpulver
50g Kokosraspel
50g Schokowürmchen
1 Prise Salz

1x Schoko-Kuchenglasur
Zuckerstreusel

Zu Beginn gebe ich Butter, Margarine, Zucker und die Eigelbe in eine große Rührschüssel und schlage mit einem Handrührgerät die Zutaten cremig. Dann gebe ich Mehl, Milch, Salz, Kokosraspel und Backpulver hinzu. Alles gut verrühren.

In einer weiteren Schüssel wird das Eiweiß steif geschlagen und mit einem Esslöffel unter den Teig gehoben. Zum Schluss hebe ich auch noch die Schokowürmchen unter die Masse. Gebacken wird bei ca. 180°C für 30 Minuten, bis der Kuchen oben goldbraun ist.

Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Kuchenglasur über einem Wasserbad schmelzen. Diese mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen und mit den Zuckerstreuseln verzieren.

Fertig!

ameisenkuchen-4 (800x533)

ameisenkuchen-5 (800x533)

xoxo, Emi

Advertisements

8 Kommentare zu “Ameise küsst Kokos: Ein Ameisenhaufen-Kuchen

Deine Gedanken dazu ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s